Christina Krey

Ohne Bücher ist das Leben grau.

Christina Krey

Gelesen und Geschichten gehört habe ich seit ich denken kann.

Gelesen und Geschichten gehört habe ich seit ich denken kann. Zunächst vorgelesen von meinen Eltern oder auf Kassette, später dann selbst. Astrid Lindgren, Enid Blyton, Michael Ende, Otfried Preußler – sämtliche Bücher und Reihen habe ich verschlungen.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Koblenz. Nach dem Abitur wollte ich ins Ausland, mein Englisch verbessern und die große weite Welt kennenlernen. So bin ich als Au Pair in die USA gegangen und war dort für ein Jahr bei einer wunderbaren Familie in Minneapolis, Minnesota. Durch den Aufenthalt haben sich auch meine Studienfächer herauskristallisiert: Nordamerikastudien, Germanistik und Publizistik.

Zum Studium nach Berlin

Nach meiner Rückkehr bin ich nach Berlin gezogen und habe 2003 mein Studium an der Freien Universität aufgenommen. Für mich war immer klar, dass ich beruflich etwas mit Texten machen möchte. Bei der lokalen Tageszeitung in Koblenz, der Rhein Zeitung, hatte ich als Schülerin schon ein Praktikum gemacht und erste Artikel geschrieben. Während des Studiums habe ich dann Reiselust mit Praktika verbunden, war bei der Church of England Newspaper in London und bei der BBC. Daneben habe ich ehrenamtlich die Pressearbeit für das UN-Jugenddelegierten-Programm übernommen, ein Projekt von und für Jugendliche, in dessen Rahmen jährlich zwei Jugenddelegierte zur Generalversammlung der Vereinten Nationen nach New York reisen dürfen und die Chance haben, den Diplomaten vor Ort ihre Sicht der weltpolitischen Probleme aufzuzeigen.

Nach einem Erasmussemester in Galway, Irland 2006 und einem Work-Camp-Aufenthalt in Nagpur, Indien habe ich mein Studium 2009 abgeschlossen. Meine Magisterarbeit in Nordamerikastudien hatte ich im Bereich Literatur über „Jewish American Literature“ geschrieben, meine Liebe zu Geschichten und Büchern war ungebrochen, und so rückte die Verlagsbranche in meinen Fokus. Nach Stationen beim Berlin Verlag und bei Der Audio Verlag wurde ich Volontärin und später Junior-Redakteurin beim via reise verlag. Nebenbei war ich als freie Gutachterin für die Ullstein Buchverlage tätig und habe eingereichte Manuskripte für den Verlag geprüft.

Paris – München – Berlin

2012 packte mich dann noch einmal das Fernweh: im Rahmen eines Stipendiums der Frankfurter Buchmesse war ich für drei Monate bei der Literaturagentur Anna Jarota Agency in Paris und im Anschluss bei der Agence Hofmann in München. 2013 hat es mich dann wieder nach Berlin gezogen. Heute arbeite ich als Research Consultant in einer Personalberatung – und auch hier sind gute Texte gefragt: ich verfasse Dossiers über Kandidaten und muss bei der schriftlichen Kandidatenansprache den richtigen Ton treffen. Wenn es die Zeit erlaubt, arbeite ich weiterhin mit Herzblut an Texten, zuletzt an der Kinderbuch-Reihe „Dennis und Guntram“ von Hubert Wiest.

xing